Donnerstag, 23. April 2015

Agile Testquadranten

Auch im agilen Projekt muss man jederzeit in den Sprints alle Qualitätsfaktoren im Blick haben. Doch welche Tests sollten wie durchgeführt werden? Welches Ziel verfolgen die Tests? Dazu geben die vier agilen Testquadranten Auskunft:


Agile Testquadranten nach Crispin/Gregory



Im ersten Quadrant befinden sich die Tests, die Team unterstützend wirken und technisch orientiert sind. Das Test Driven Development ist eine Voraussetzung für die vielen Regressionstests, die in der agilen Vorgehensweise notwendig sind.
Im zweiten Quadranten sind die Tests aufgeführt die das Team ausführt, damit sichergestellt wird, dass die Funktionen so umgesetzt wurden, wie diese geplant waren. Auch bei diesen Tests kommt die Testautomatisierung zum Einsatz, jedoch mit deutlich geringerem Umfang. Als Vorgehensweisen kommen oft Acceptance Test Driven Development (ATDD Link wikipedia) und Business Driven Development (BDD Link wikipedia) zum Einsatz.
In den dritten Quadranten fallen die Tests, welche die Geschäftstauglichkeit des Produktes hinterfragen. Es sind die Tests, die die Software sehr intensiv aus Sicht des Endbenutzers betrachten. Diese werden manuell durchgeführt.
Die Tests des vierten Quadranten sind spezielle Tests, die oft auch Experten mit speziellem Wissen für Tests (z. B. für die Security-Tests) oder für die Werkzeuge (z. B. Last- und Performancetests) benötigen. In großen Organisationen werden diese oft in Testcentern gebündelt, damit nicht jedes Team mit hohem Aufwand die Infrastruktur und Know-How aufbauen muss.

1 Kommentar:

  1. Vielen Dank für den Artikel. *Daumen-Hoch-Haltend*

    AntwortenLöschen